Dr. phil. Frank Haß

Frank Haß studierte von 1986 bis 1991 Anglistik, Slawistik, Vergleichende Sprachwissenschaft und Pädagogik in Leipzig, Berlin und Odessa. Bis 2004 arbeitete er als Lehrer, Ausbilder und Fachberater an unterschiedlichen Schulen in Sachsen. Während dieser Zeit wirkte er verantwortlich an der der Konzeption und Erstellung von regionalen und überregionalen Curricula, Bildungsstandards und zentralen Leistungsüberprüfungsverfahren mit. Von 2004 bis 2010 war er an der Universität Leipzig am Zentrum für Lehrerbildung und Schulforschung tätig.

Seit 2010 ist Dr. Haß selbstständig in den Bereichen Lehrerausbildung und Lehrerfortbildung tätig und baut das Institut für Angewandte Didaktik auf. Er leitet  jährlich bundesweit zahlreiche Veranstaltungen zu unterschiedlichen didaktisch-methodischen Schwerpunkten. Zusammen mit einem Team von Experten entwickelt Dr. Haß als Autor, Herausgeber und Verleger Lehr- und Lernmittel primär für den Englischunterricht. Er ist (Mit)Herausgeber von Fachzeitschriften und Herausgeber mehrerer Englischlehrwerke für die Sekundarstufe I. Darüber hinaus berät er Schulen und Institutionen in aktuellen Fragen zur Schul- und Unterrichtsentwicklung. Sein primäres Augenmerk gilt bei all dem der Verknüpfung von Theorie und Praxis.

 

Aktuelle Arbeits- und Fortbildungsschwerpunkte:

- Besonderheiten des Englischunterrichts für Schüler mit Lernschwierigkeiten
- Differenzierung und Individualisierung von Lernprozessen
- Inklusiver Englischunterricht
- Qualitätskriterien von Lehr- / Lernmitteln

Zurück