Hier finden Sie ausgewählte Vorträge unserer Referenten und Autoren zum Herunterladen.

16

Fremdsprachen kompetenzorientiert unterrichten


„Kompetenz“ ist das Schlüsselwort in der aktuellen (fach)didaktischen Diskussion. Mit dem Konzept des kompetenzorientierten Fremdsprachenunterrichts soll endlich der Anspruch eingelöst werden, Schüler zur sprachhandelnden Bewältigung realer lebensweltlicher Situationen zu befähigen. Anders ausgedrückt, die Schüler sollen das in der Schule Gelernte für ihre weitere Entwicklung und ihr weiteres Lernen – auch über die Schulzeit hinaus – dauerhaft anwenden können. Vortrag vom 01.10.2016 - GMF-Bundeskongress 2016

Autor:

Dr.Frank Haß

Verweis auf Publikation:

 Download:

zum Herunterladen der Datei
bitte hier einloggen >>

Wir schaffen das: Talk to me


Mündliche Kommunikation im Englischunterricht der Sekundarstufe I - Vortrag zum Klett Englischtag in Dierhagen (27.02.2016). Englischunterricht besonders an Regionalen Schulen ist keine einfache Sache. Schülerinnen und Schüler zeigen Auffälligkeiten vielerlei Art und brauchen häufig Hilfestellungen. Einerseits muss Unterstützung gegeben werden, andererseits brauchen die starken Schülerinnen und Schüler bewältigbare Herausforderungen. Kennen Sie das? Einsilbige Schülerantworten, Einwortsätze, plenares Schweigen? Vorgelesene Dialoge in wahnwitziger Grammatik und Wortwahl? Monologe, die nach zwei Sätzen enden? Sprechen will gelernt sein. Die Referentin möchte Anregungen geben, wie in heterogenen Klassen z. B. mit den Themen und Materialien von Blue Line 3 die mündliche Kommunikation der Schülerinnen und Schüler verbessert werden kann.

Autor:

Claudia Zohn

Verweis auf Publikation:

 Download:

zum Herunterladen der Datei
bitte hier einloggen >>

Die Rolle(n) des Mentors in der Lehrer(aus)bildung


Zwischen kollegialer Begleitung, professionellem An- und persönlichem Zuspruch

Autor:

Dr. Frank Haß

Verweis auf Publikation:

 Download:

zum Herunterladen der Datei
bitte hier einloggen >>

Lernprozesse differenziert begleiten - Lernerfolge differenziert beurteilen


Autor:

Dr. Frank Haß

Verweis auf Publikation:

 Download:

zum Herunterladen der Datei
bitte hier einloggen >>

Englischunterricht mit lernschwachen Schülern/innen - Inklusives Lernen


Vortrag zur Veranstaltung vom 16.09.2014 in Paderborn.

Autor:

Michael Herrmann

Verweis auf Publikation:

 Download:

zum Herunterladen der Datei
bitte hier einloggen >>

Kompetenzorientierter Englischunterricht


Autor:

Dr. Frank Haß

Verweis auf Publikation:

 Download:

zum Herunterladen der Datei
bitte hier einloggen >>

Lernprozesse differenziert begleiten - Lernerfolge differenziert beurteilen


Autor:

Dr. Frank Haß

Verweis auf Publikation:

 Download:

zum Herunterladen der Datei
bitte hier einloggen >>

Fremdsprachenunterricht für Schüler mit Lernschwierigkeiten


Bis heute wird in den meisten fremdsprachendidaktischen Ansätzen vom funktionierenden Lerner ausgegangen. Lernschwierigkeiten meint man relativ schnell wegtherapieren zu können. Die Praxis zeigt jedoch, dass dem nicht so ist. Im Vortrag wird ein neuer didaktischer Zugang aufgezeigt, der die hinter den Lernschwierigkeiten liegenden Persönlichkeitsmerkmale aufzeigt und didaktische Implikationen für den Sprachunterricht mit diesen Lernern ableitet.

Autor:

Dr. Frank Haß

Verweis auf Publikation:

 Download:

zum Herunterladen der Datei
bitte hier einloggen >>

Effective Teaching im Englischunterricht


Autor:

Michael Herrmann

Verweis auf Publikation:

 Download:

zum Herunterladen der Datei
bitte hier einloggen >>

Individualisiertes und kooperatives Lernen im Englischunterricht


Autor:

Michael Herrmann

Verweis auf Publikation:

 Download:

zum Herunterladen der Datei
bitte hier einloggen >>

Zur Entwicklung mündlicher Sprachhandlungskompetenz


Mündliche Sprachhandlungskompetenz ist ein wichtiges Ziel schulischen Fremdsprachenunterrichts. Bei der Entwicklung dieser Kompetenz muss sich guter Unterricht immer im Spannungsfeld zwischen formbezogenem Üben und inhaltsbezogener Kommunikation bewegen. Im Vortrag werden wichtige Aspekte eines solchen Unterrichts reflektiert und illustriert.

Autor:

Dr. Frank Haß

Verweis auf Publikation:

 Download:

zum Herunterladen der Datei
bitte hier einloggen >>

Zur Beurteilung mündlicher Leistungen im Englischunterricht


Die Einführung mündlicher Prüfungen in vielen Bundesländern verstärkt einen Paradigmenwechsel im Englischunterricht: Die Schriftlichkeit wird zugunsten der Mündlichkeit weiter zurückgenommen. Die Überprüfung mündlicher Leistung bringt dabei eine Reihe neuer didaktisch-methodischer Herausforderungen mit sich. Der Vortrag zeigt auf, was bei der Erstellung mündlicher Leistungsüberprüfungen beachtet werden muss.

Autor:

Dr. Frank Haß

Verweis auf Publikation:

 Download:

zum Herunterladen der Datei
bitte hier einloggen >>

Förderung und Motivierung von lernschwächeren Schülern


Lehrerinnen und Lehrer stehen vor der Aufgabe, immer heterogenere Lerngruppen im Englischunterricht zu unterrichten. In der Veranstaltung werden Möglichkeiten vorgestellt, dieser Herausforderung erfolgreich zu begegnen. Schwerpunktmäßig soll an Unterrichtsbeispielen zu dem Lehrwerk Orange Line aufgezeigt werden, wie individualisierte und kooperative Lernformen ohne großen Mehraufwand in den Unterrichtsalltag integriert werden können. Schwierige Schüler können somit besser gefördert und bessere Schüler erfolgreicher gefordert werden.

Autor:

Michael Herrmann

Verweis auf Publikation:

 Download:

zum Herunterladen der Datei
bitte hier einloggen >>

Grammatik im kompetenzorientierten Englischunterricht


Der Stellenwert der Grammatik im Englischunterricht war und ist umstritten. Die Bandbreite der Positionen reichte und reicht von „überflüssig, nutzlos“ bis „wertvoll, unverzichtbar“. Im Vortrag wird die Rolle von Grammatikarbeit im Kontext eines kompetenzorientierten Englischunterrichts herausgearbeitet und mit unterrichtspraktischen Beispielen illustriert.

Autor:

Dr. Frank Haß

Verweis auf Publikation:

 Download:

zum Herunterladen der Datei
bitte hier einloggen >>

Zur Entwicklung der Schreibfertigkeit im Englischunterricht


Das Schreiben ist eine hochkomplexe Kulturtechnik, die nach wie vor für jeden Menschen von unschätzbarer Bedeutung ist. Im Englischunterricht dient das Schreiben sowohl der Unterstützung von Lernprozessen (lernprozessorientiertes Schreiben) als auch der Anbahnung schriftlicher Kommunikationskompetenz (produktorientiertes Schreiben). Es ist deshalb wichtig, dass auf eine leistungsprofilgerechte und im Anspruchsniveau progressierende Entwicklung des Schreibens geachtet wird. In dem Vortrag werden mögliche Verfahren dafür aufgezeigt.

Autor:

Dr. Frank Haß

Verweis auf Publikation:

 Download:

zum Herunterladen der Datei
bitte hier einloggen >>

Zum Umgang mit Heterogenität im Englischunterricht


Die Erkenntnis, dass Schulklassen Versammlungen unterschiedlichster Persönlichkeiten darstellen, ist nicht neu. Der Anspruch, jede dieser Schülerpersönlichkeiten bestmöglich zu fördern, gehört seit jeher zum Ethos des Lehrerberufs. Trotzdem darf nicht außer Acht gelassen werden, dass Schule auch die gesellschaftlich legitimierte Aufgabe hat, Schülerinnen und Schülern gerechte Zukunftschancen zuzuweisen. Die pädagogisch-didaktische Diskussion der letzten Jahre wurde häufig sehr undifferenziert von jeweils der einen oder anderen Perspektive dominiert, gelegentlich unter Ausblendung der schulischen Realität. Im Vortrag wird reflektiert, wie ein Unterricht aussehen muss, der der individuellen Förderung und der leistungsbezogenen Auslesefunktion im Rahmen der schulischen Möglichkeiten gerecht werden kann.

Autor:

Dr. Frank Haß

Verweis auf Publikation:

 Download:

zum Herunterladen der Datei
bitte hier einloggen >>